IT|EN

Unsere Pferde

Rasmus

(* 2014)
Der weit gereiste Fjord-Wallach vom Fjordpferde Klosterhof an der Nordsee geht erstmal auf die Rittner Alm, um seine Jugend mit 150 Pferdekollegen zu genießen. Er ist ein sehr verträglicher und gut erzogener Kerl und hat ein vielversprechendes Pedigree. Wir freuen uns schon, ihn auszubilden und ins Team zu integrieren.



Vulkan

(* 2010)
Vulkan ist bei uns am Hof geboren und eingeritten worden. Er ist ein stattlicher Schimmelwallach. Vielen Kinder und leichten Erwachsene dient als Reitpony. Er ist ein pfiffiges Kerlchen und beansprucht die Aufmerksamkeit seines Reiters. Er töltet, so wie das für Isländer häufig der Fall ist.



Gwen

(* 2008)
Gwen ist das Pferd von unserer Helferin Anna-Marias. Die bildhübsche Haflingerstute hat ihren eigenen Kopf, wenn es ums Reiten geht. Beim Ziehen ist sie in ihrem Element und zeigt, dass ein echter Haflinger ein Allrounder ist. Sie wird für Ausritte und Reitunterricht eingesetzt.



Samira

(* 2005)
Samira ist eine ranghohe Schimmelstute mit dunklem Behang. Sie fragt schon mal nach, ob sie auch wirklich machen muss, was der Mensch von ihr will. In ihre Ausbildung zum Reitpferd zeigt sie sich manchmal ängstlich. Durch geduldiges und sicheres Auftreten vertraut sie der Sache aber dann doch und geht mit einem durch dick und dünn.



Pauline

(* 2004)
Pauline ist von ihrer Vollschwester Samira fast nur durch ihren Charakter zu unterscheiden. Sie ist die lieblichere von beiden. Sie ist einfach ein Goldschatz, jeder erfreut sich an ihrem freundlichen Charakter. Die Ausbildung zum Schulpferd macht sie immer kooperativ mit, neue Aufgaben versucht sie gleich um zusetzten. 



Tschibum

(* 2004)
Tschibum ist ein Traber, der seine Besitzerin Sonja auf TRAB hält. Gesichtsgrimmassen könnten sich bei ihm viele Pferde abschauen. Wann immer Sonja Zeit hat, begleitet sie uns mit ihrem Pferd.



Senator

(* 2001)
Senator hat seinen Namen zu recht. Er ist er das kleinste Pony in der Herde, wirbelt immer Staub auf wo es geht und grinst durch seine Zahnfehlstellung in die Welt. Er ist für Leichtgewichte eine Herausforderung, wenn sie sich dann zusammengerauft haben, ein Liebling.



Tilda

(* 1999)
Tilda liebt es, ihre Arbeit im ruhigen Tempo zu absolvieren. Ihre gescheckte Farbe macht die Stute zu einem Pinto, ihr Gebäude ist das eines Norwegers. Ängstlichen Reiter, die Stress nicht brauchen können, dient sie bestens.



Tarina

(1995-2016)
Tarina war eine zierliche Schimmel Vollblutaraberstute, die bei uns geboren wurde.
Sie hat durch Ihre feine, sensible Art alle Reiter herausgefordert und dadurch geschult. Außerdem war sie sehr ausdauernd und erfolgreich bei Distanzritten. 21 Jahre lang hat sie unser Hofgeschehen begleitet, wir werden sie sehr vermissen!



Bibi & Nora

Bibi (1978-2014)
Die weiße New Forest Stute Bibi war wohl das Urgestein am Hof. Sie war mein erstes Pony, mit ihr bin ich von Deutschland zum Flachenhof geritten. Sie genoß schon einige Jahren ihre Pension und liebte es, wenn Kinder an ihr rumkuschelten und sie putzten.

Nora (1987-2013)
Bibis beste Freundin war Nora, eine der letzten "roten" Haflingerstuten Ihrer Rasse, kräftig gebaut und für alles zu haben. Sei es Voltigieren, Kartoffeln ernten, Kutsche fahren oder Zirkuslektionen. Sie ruhte in sich und war sehr geduldig mit all Ihren Schülern.